Apfelstrudelmarmelade mit Rum und Rosinen

IMG_0595Das ist die perfekte Marmelade für alle, die Apfelstrudel oder Apfelkuchen mit Rosinen mögen. Mit ihr kann man ohne Weiteres ein Stück helles Brot oder Brötchen am Sonntagmorgen in einen kuchenähnlichen Genusshappen verwandeln. So gefällt mir die Apfelverwertung!

Apfelstrudelmarmelade mit Rum und Rosinen (ca. 5 Gläser zu 250 ml)

Zutaten:

  • 1,2 kg Äpfel (geputzt und geschält gewogen)
  • 50 ml Wasser
  • Saft von 1 großen Zitrone
  • 100 g Rosinen
  • 100 ml Rum
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Die Rosinen waschen und in einer Schüssel mit dem Rum übergießen. Durchziehen lassen, während man die Äpfel vorbereitet.

Die Äpfel waschen, putzen, schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

Apfelstücke, Wasser und Zitronensaft in einem großen Topf aufkochen und 20 – 25 Minuten unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen, bis die Apfelstücke weich geworden sind. Wir mögen die Marmelade stückig, daher verzichten wir auf das Pürieren mit einem Stabmixer.

Während die Apfelstücke kochen, die zu verwendenden Gläser heiß auswaschen und die Deckel kurz in kochendes Wasser legen.

Nun Zimt, Vanillezucker, Gelierzucker, Rosinen und den gesamten “Einweich”Rum in die Marmeladenmasse einrühren und alles zusammen unter Rühren zum Kochen bringen. Die Marmelade für 3-4 Minuten sprudelnd weiter kochen lassen.

Da die Äpfel bereits durch ihren Pektingehalt gut beim Gelieren helfen und wir keine so feste Marmelade mögen, fanden wir 500 g Gelierzucker ausreichend. Süß genug wird die Marmelade trotzdem.

Die Marmelade heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Dabei am besten eine Einfüllhilfe verwenden, damit die Glasränder nicht beschmutzt werden, da sonst Schimmelgefahr besteht. Die Gläser sofort fest zuschrauben und abkühlen lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *