Bunter Salat mit gebratenem Lachs und Avocadohummus

img_2799Sind wir während dieses Sommers zu Salatfans geworden? Ja oder Ja? Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich ja noch erwähnt, dass unsere Familie von grünem Salat nicht so wahnsinnig begeistert ist. Das scheint sich jedoch geändert zu haben, seitdem sowohl geröstete Pinienkerne bzw. Nüsse als auch irgendein süßes Element wie getrocknete oder frische Beeren, Rosinen oder Melone mit ins Spiel gekommen sind. So haben wir den diesjährigen Sommer mit diesem frischen Salat abgeschlossen. In ihm sind getrocknete Preiselbeeren enthalten, Gojibeeren oder Rosinen hätten es auch sein dürfen.

Dazu gab es neben gebratenem Lachs ein äußerst schmackhaftes Avocadohummus. Dabei püriert man die Avocado einfach zusammen mit den Kichererbsen, was zu einer schönen cremigen Konsistenz sowie einer hellgrünen Färbung des Hummus führt.

Insgesamt ein wenig aufwändiges, sommerlich angehauchtes, frisch buntes Mittagessen. Ach ja, gesund ist es auch, so ganz nebenbei.

Bunter Salat mit gebratenem Lachs und Avocadohummus für 3 Personen

Zutaten Salat:

  • gemischter grüner Salat (wir hatten 3 Miniköpfe verschiedenen Salats)
  • ca. 9 Radieschen
  • ca. 12 Cherrytomaten
  • 1 Handvoll getrocknete Preisel- oder Gojibeeren
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • Saft von 1 kleinen Limette
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Lachs:

  • 500 g Lachsfilets
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. 1 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Butter
  • Saft von 1/2 Limette zum Beträufeln

Zutaten Avocadohummus:

  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 2 dl abgetropfte Erbsen)
  • 1 große Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 – 3/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft von 1/2 Limette
  • 1,5 EL Olivenöl
  • evtl. noch etwas Wasser

Zubereitung:

Den Salat waschen, trockenschütteln und kleinzupfen. Die Cherrytomaten halbieren, die Radieschen in Scheiben schneiden. Alles in einer Schüssel vermischen. Die getrockneten Beeren hinzugeben.

Für das Dressing Limettensaft und Olivenöl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat geben. Es wird nicht so viel Dressing benötigt, es gibt ja noch das Avocadohummus.

img_2794

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne die Verwendung von Fettigkeit anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und anfangen zu duften. Zunächst zur Seite stellen, sie kommen erst ganz zum Schluss auf den Salat.

Für das Avocadohummus die Kichererbsen gut abtropfen lassen, die Knoblauchzehe schälen und das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen. Danach die Kichererbsen in einem Mixer zu Mus verarbeiten. Avocado, Knoblauchzehe, Öl, Limettensaft und Kreuzkümmel zufügen und ebenfalls zermusen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. noch etwas Wasser und / oder Limettensaft hinzufügen, wenn das Hummus zu trocken erscheint. Etwa 15 Minuten durchziehen lassen.

img_2797

Die aufgetauten Lachsfilets von beiden Seiten salzen und pfeffern. Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Darin die Filets für 3 – 4 Minuten je Seite bei mittlerer Hitze braten, bis sie knapp gar sind. Vor dem Servieren für wenige Minuten ruhen lassen und dann mit etwas Limettensaft beträufeln.

Den Salat auf Tellern anrichten, mit den Pinienkernen bestreuen und zusammen mit dem Lachs sowie dem Avocadohummus genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *