Chia-Pudding mit Vanillegeschmack zum Frühstück

IMG_8570Ein gesunder und in der Realität meist auch schneller Start in den Tag ist wahrscheinlich nicht nur uns wichtig. Gern schleicht sich jedoch ein gewisser Alltagstrott ein, der wenig Abwechslung auf dem Frühstückstisch bereit hält. Auch wir fallen ab und zu in ihn hinein und dann gibt es Brot, Butter, Käse, Schinken, Honig, Joghurt mit Hamstermüsli und ein Stück Obst, fertig. Obwohl wir gern auch irgendeine Form von Frühstücksbrei, z. B. den Klassiker, die Haferflockensuppe, essen, reicht morgens nicht immer die Zeit zum Kochen. Und genau da kommt uns der neue Trend des “Kühlschrankbreis” zu Gute. Am Abend kalt angerührt, im Kühlschrank die Nacht verbracht und morgens, nur noch mit einer Garnitur versehen, genießen. Schneller als das Brotfrühstück.

Der Chia-Pudding ist derzeit einer unserer absoluten Kühlschrank-Favoriten. Die Bezeichnung “Pudding” ist etwas irreführend, die der Brei aufgrund seiner puddingähnlichen Konsistenz führt. Die Chia-“Samen” (eigentlich die Frucht der Pflanze) sind zunächst hart und sehr klein, quellen jedoch kräftig in Flüssigkeit auf. Sie verleihen dem Pudding einen milden, angenehmen Geschmack. Kaufen kann man sie in Naturkostläden oder z. B. bei amazon.

Na, wie wär’s damit, den morgigen Valentinstag mit einem gesunden und vorbereitungsarmen Frühstück zu beginnen?

Chia-Pudding mit Vanillegeschmack zum Frühstück für 3 Personen

Zutaten:IMG_8576

  • 3 EL Chia
  • 200 g Joghurt, naturell, gern Griechischer Joghurt
  • 2 dl Milch nach eigener Wahl (Kuh-, Ziegen-, Mandel-, Reis-, Kokosmilch)
  • ca. 1 EL echter Vanillezucker oder Stevia mit Vanillegeschmack in der entsprechenden Menge
  • Beeren, Banane oder anderes Obst, Nüsse, Mandeln oder Granola zum Garnieren

Zubereitung:

Joghurt mit der Milch verrühren und mit Zucker oder Stevia vor der Zugabe der Chia-“Samen” abschmecken. Warum? Die Chiasamen sind unverquollen sehr hart und dadurch ziemlich ungenießbar, keine Freude also beim Kosten auf sie zu beißen. Da es sehr große Unterschiede hinsichtlich des Süßempfindens gibt, ist die hier angegebene Zuckermenge nur als ungefähre Richtgröße zu verstehen.

Nun die Chia-“Samen” gut einrühren, so dass alle von der Flüssigkeit bedeckt sind und sich keine Klumpen gebildet haben. Die Schüssel abdecken und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Am nächsten Morgen den Pudding in Portionsschälchen verteilen und mit der Lieblingsgarnitur versehen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir mögen z. B. Beeren und Bananen sehr gern.

Wenn es morgens noch schneller gehen muss oder man keine Lust hat, eiskalte Beeren direkt aus dem Gefrierschrank zu essen, kann man diese auch gleich am Abend mit unter den Pudding rühren. Dann leidet allerdings die Optik etwas, da die Beeren ihre Farbe mit der Umgebung austauschen.

IMG_8571

One thought on “Chia-Pudding mit Vanillegeschmack zum Frühstück

  1. Pingback: 6 einfache und leckere Rezepte für den Muttertag | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *