Chia und Kokos mit Mandelmilch und Himbeeren zum Frühstück

IMG_1387Chia-Pudding mit Kokos und Himbeeren zum Frühstück hört sich fast an wie “Himbeereis zum Frühstück” und ja, da gibt es eine entfernte Verwandtschaft. Diese Variante hier ist nur ein ganzes Stück gesünder.

Wer jetzt bei dem Wort Pudding gleich denkt: “Ich hab doch morgens nicht noch Zeit, einen Pudding zu kochen!” Nein, die haben wir auch nicht. Zum Glück wird dieser Pudding weder gekocht, noch mit viel Zucker versehen. Er wird abends ganz einfach zusammengerührt, um dann die Nacht im Kühlschrank zu verbringen. Dabei sind die Chiasamen mit Ausquellen beschäftigt, so dass die flüssige Masse an Festigkeit gewinnt und eine brei- oder eben puddingartige Konsistenz annimmt. Morgens muss dann nur noch die Kühlschranktür geöffnet, ein Löffel herzugeholt und gegessen werden. Wer dazu auch keine Zeit hat, tja, dem kann ich auch nicht helfen.

Unsere Schälchen sind am Valentinstag fotografiert worden, daher das “Herzdesign”. Vielleicht noch ein Wort zur Mengenangabe. Ich bin kein ausgeprägter Frühstücksmensch, der Rest meiner Familie isst gern noch etwas Brot zum Pudding. Möchtet ihr nur von dem Pudding satt werden, würde ich vermuten, dass die unten angegebene Menge nur für 2 Personen reicht.

Chia und Kokos mit Mandelmilch und Himbeeren zum Frühstück für 4 Personen

Zutaten:

  • 250 g TK oder frische Himbeeren
  • 4 EL Chiasamen
  • 4 EL Kokosflocken
  • 330 ml Mandelmilch oder Kokosmilch
  • ca. 2 TL echter Vanillezucker oder das von euch bevorzugte Süßungsmittel
  • einige frische Beeren, gehackte Mandeln, Kokosflocken oder ähnliches als Topping

Zubereitung:

TK Himbeeren auftauen lassen. Danach die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken.

Chiasamen, Kokosflocken und Mandelmilch gut miteinander verrühren. Es dürfen sich dabei keine Klumpen bilden.

Die Himbeeren ebenfalls unterrühren. Mit Vanillezucker abschmecken. Dabei kommt es natürlich auf die Süße der Himbeeren sowie die verwendete Milch an. Gekaufte Mandelmilch enthält häufig bereits eine ziemliche Menge Zucker, so dass eine zusätzliche Zuckerzugabe entfallen kann.

Die Schale abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank zum Ausquellen stellen. Dabei wird der “Pudding” deutlich fester.

Am nächsten Morgen nur noch das gewünschte Topping auf den Schälchen verteilen und genießen. Unsere Variante ist vom Valentinstag geprägt.

One thought on “Chia und Kokos mit Mandelmilch und Himbeeren zum Frühstück

  1. Pingback: Wochenmenü 7/2017 | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *