Cremig milde Rosenkohl-Spinatsuppe mit Rosmarin

Hallo, hallo, nach einer längeren Weihnachtspause ist wieder mit neuen Rezepten auf dem blog zu rechnen. Wir starten das neue Jahr mit einer richtig gesunden grünen Suppe, in der mit Rosenkohl und Spinat zwei Superstars der Gesundheitskochecke enthalten sind. Außerdem ist Rosenkohl gerade in der Saison und damit relativ kurz gereist, falls ihr darauf Wert legt.

Ganz abgesehen von diesen Vorteilen ist eine wärmende Suppe bei diesem idealen Winterwetter, egal ob nach dem Skifahren, Rodeln oder Winterwandern, immer eine gute Idee. Da lässt sich der gerade aufziehende Sturm, der den Schnee vor dem Fenster entlangfegt, locker wegstecken.

Als letztes sei jetzt nur noch erwähnt, dass sie wie schon diese Rosenkohlsuppe erstaunlich mild und überhaupt nicht rosenkohlig bitter schmeckt. Also, liebe Rosenkohlskeptiker, diese Suppe ist auch etwas für euch.

Cremig milde Rosenkohl-Spinatsuppe mit Rosmarin für 3 Personen

Zutaten:

  • ca. 250 g Rosenkohl (geputzt gewogen)
  • 125 g TK-Blattspinat
  • 1 kleinere Porreestange
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 – 1,5 Zweige frischer Rosmarin
  • 100 ml Sahne
  • ca. 1,5 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • Saft von ca. 1/2 Limette

Zubereitung:

Den Rosenkohl putzen und halbieren. Die Porreestange gut waschen, ebenfalls putzen und in Ringe schneiden. Die Kartoffel und den Knoblauch schälen und würfeln bzw. in Stückchen schneiden. Rosmarinblätter vom Stiel streifen und fein hacken.

Rosenkohl, Porree, Kartoffel und Knoblauch nun in einem Topf zusammen mit der Gemüsebrühe und dem Rosmarin zum Kochen bringen und für ca. 15 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Den Spinat und die Sahne hinzufügen und die Suppe für weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren, die Butter einrühren und alles mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss, ggf. etwas mehr Rosmarin und dem Limettensaft abschmecken.

One thought on “Cremig milde Rosenkohl-Spinatsuppe mit Rosmarin

  1. Pingback: Spaghetti mit Rosenkohl und Bacon in Sahnesauce | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *