Cremige Rosenkohlsuppe mit Chorizo und Basilikum

IMG_7686Wie hab ich ihn als Kind gefürchtet, diesen Rosenkohl. Allein der Geruch versprach nichts Gutes, besonders wenn er aus der Schulküche kam und das Treppenhaus hinaufzog. Und dann landeten diese gelblich-gräulichen Kugeln auf dem Plastikteller, leicht matschig in der Konsistenz und mit diesem bitteren Beigeschmack. Nein, ich kann nicht behaupten, dass ich ein Rosenkohlfan gewesen wäre. ABER, diese Suppe ist ganz anders und meilenweit von diesem zerkochten, bitteren Rosenkohl entfernt. Allen, die sich doch wieder an Rosenkohl heranwagen wollen, kann ich diese Suppe empfehlen. Sie ist mild, nicht bitter, höchstens ein ganz klitzekleines bisschen und schmeckt durch die Zitrone angenehm frisch. Die angeröstete Chorizo (spanische Paprikasalami) liefert einen würzigen Kontrast zur cremigen Suppe. Seid mutig und traut euch an diese grünen Kullerchen, sie sind gesund und können auch richtig gut schmecken.

Cremige Rosenkohlsuppe mit Chorizo und Basilikum für 2 Personen

Zutaten:

  • ca. 400 g geputzter Rosenkohl (TK-Variante ist auch möglich)
  • 1/3 Porreestange, das weiße Ende
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Butter
  • 6 dl Gemüsebrühe
  • 1/2 dl Sahne
  • 1 Handvoll frisches Basilikum, 4 Blätter zwecks Garnierung zur Seite legen
  • 1/2 Bio-Zitrone, Schale und Saft
  • geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2-3 Pr. Zucker
  • 6 Scheiben Chorizo (spanische Paprikasalami)

Zubereitung:

Den Rosenkohl putzen, d.h. das untere Stielende abschneiden und die äußeren Blätter, die fleckig oder beschädigt sind, entfernen. Den Rosenkohl halbieren, große Exemplare vierteln. Die Porreestange schälen, die Wurzeln abschneiden und das untere Ende in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und in Stückchen schneiden.

Olivenöl und Butter im Suppentopf erhitzen. Das Gemüse darin bei mittlerer Hitze für einige Minuten unter Rühren leicht anrösten. Dabei aufpassen, dass der Rosenkohl nicht anbrennt, sonst wird er bitter.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen, den Topf abdecken und für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Rosenkohl weich geworden ist.

In der Zwischenzeit die Chorizo in einer Pfanne von beiden Seiten anrösten. Die Bio-Zitrone gut waschen und die Schale mit einem Zestenreißer abschälen. Danach die Zitrone auspressen.

Nun Sahne, Zitronenschale und Basilikum in die Suppe geben. Alles mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Zucker, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.

Die Suppe auf Teller geben, mit Chorizo und Basilikumblättern garnieren und heiß genießen.

One thought on “Cremige Rosenkohlsuppe mit Chorizo und Basilikum

  1. Pingback: Cremig milde Rosenkohl-Spinatsuppe mit Rosmarin | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *