Gebratener Kabeljau auf Zucchini-Risotto

IMG_9802Die Gartenzucchinis sind nach einem kleinen Wachstumsstop nun doch wieder erntefähig. Zum Glück, denn ich habe noch viele neue Ideen, die ich gern mit ihnen ausprobieren möchte. Als erstes verleihen sie diesem Risotto nicht nur ein bisschen Farbe, sondern auch einen angenehm milden, jedoch trotzdem aromatischen Geschmack. Zusammen mit dem eiweißliefernden Kabeljaufilet ein richtig gutes Alltagsessen.

Wer jetzt übrigens denkt, dass es furchtbar schwierig ist, ein ordentliches Risotto herzustellen, dem sei gesagt, dass seine Annahme nicht stimmt. Man sollte zwar während des Reiskochens zur Stelle sein und aufpassen, dass immer genug Flüssigkeit im Topf ist. Man muss jedoch nicht 15 Minuten lang wie wild im Topf rühren. Regelmäßiges kurzes Durchrühren ist auch ausreichend. Am besten, ihr probiert es aus, es ist nicht schwer.

Gebratener Kabeljau auf Zucchini-Risotto für 3 Personen

Zutaten:

  • 500 g Kabeljaufilets
  • Salz
  • Saft von 1/2 kleinen Zitrone
  • Olivenöl und etwas Butter
  • 500 g Zucchini (geputzt gewogen)
  • etwas Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 dl Risottoreis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • ca. 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1,5 dl Weißwein, trocken
  • 7,5 dl Gemüsebrühe
  • 1 Pr. Safran
  • ca. 1 TL Kurkuma
  • 40 g geriebener Parmesan
  • etwas Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuter, z. B. Oregano, Thymian, Rosmarin, Petersilie, Koriander, Dill

Zubereitung:

Die Zucchinis putzen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und fein hacken.

Die Zucchinis zusammen mit der Knoblauchzehe in einer Pfanne in etwas Butter anbraten. Dabei salzen und pfeffern. Die Zucchinistückchen sollen dabei knapp gar und leicht gebräunt werden. Zur Seite stellen.

Für das Risotto Öl und Butter in einem breiten Topf erhitzen. Darin 2 Knoblauchzehen und die Zwiebel für ca. 5 Minuten unter Rühren bei mittlerer Hitze anbraten. Danach den Risottoreis hinzufügen und unter ständigem Rühren anbraten, bis er glasig geworden ist. Das dauert ca. 2 Minuten.

Währenddessen die Gemüsebrühe in einem anderen Topf zum Kochen bringen und heiß halten.

Das Risotto mit dem Weißwein ablöschen und diesen unter Rühren einkochen lassen. Mit Safran und Kurkuma würzen. Nun portionsweise die heiße Gemüsebrühe hinzufügen. Dabei immer wieder rühren und erst dann neue Flüssigkeit hinzufügen, wenn die vorherige aufgesogen worden ist. Damit so lange fortfahren, bis die auf der Reispackung angegebene Garzeit erreicht ist. Jetzt sollte der Reis bissfest sein. Wer sein Risotto flüssiger mag als wir, gibt jetzt noch etwas mehr Gemüsebrühe hinzu.

Den geriebenen Parmesan sowie die gebratenen Zucchinistücke unterrühren und alles mit etwas Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken.

Die Kabeljaufilets (vorher auftauen, falls TK-Ware) mit etwas Zitronensaft beträufeln und von beiden Seiten mit Salz bestreuen. Olivenöl und etwas Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Filets von beiden Seiten je 4 – 5 Minuten braten. Dabei mit einem Löffel etwas des Bratfettes über den Fisch geben.

Den Kabeljau auf dem Risotto anrichten und mit einigen frischen Kräutern bestreuen.

IMG_9805

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *