Grüner Smoothie – Zitronenmelisse, Spinat und Apfel

IMG_2676

Aufladepause im Garten am Freitagnachmittag nach einer arbeits- und trainingsintensiven Woche. Wer hat heute Nacht eigentlich das Blei in meine Beine gestopft? Die morgendlichen Laufkilometer waren dadurch keine reine Freude, da braucht wohl jemand einen trainingsfreien Tag :-). Umso besser ist es, jetzt erstmal kurz in der Sonne aufzuladen, ein grüner Smoothie voller Vitalstoffe kommt da gerade richtig, ehe wir uns ans Kuchenbacken und Putzlappenschwingen machen. Morgen erwarten wir netten Besuch, da sind noch ein paar Vorbereitungen notwendig.

Außerdem wollte ich bereits seit einiger Zeit einen wirklich schön grün gefärbten Smoothie herstellen, ganz im Gegensatz zu dem, den ich vor ca. 3 Wochen auf einer Gesundheits- und Präventionsveranstaltung zum Verkosten bekam. Der hatte eine scheußlich braune Farbe und schmeckte “sehr gesund”, also bitter und ansonsten fad, nach nichts. Leute, damit klappt es sicher nicht, die Teilnehmer davon zu überzeugen, dass sie mehr grünes Gemüse in ihren Speiseplan einbauen sollen. Schade, dabei essen die meisten von uns zu wenig davon und könnten von einer gesteigerten Verzehrsmenge profitieren. Allerdings sollte das Gemüse dann auch appetitlich aussehen und gut schmecken.

Daher nun zurück zu unserem wirklich grünen Smoothie, der nicht bitter ist, sondern erfrischend und lecker. Wer jetzt neugierig geworden ist, hier ist das Rezept.

Grüner Smoothie mit Zitronenmelisse, Spinat und Apfel für 2 Gläser

Zutaten:

  • 1 Handvoll Zitronenmelisseblätter
  • 1 große Handvoll Spinatblätter frisch oder TK
  • 1 großer Apfel
  • Saft von 1/2 Limette
  • 2 – 2,5 dl kaltes Wasser
  • 1/4 – 1/2 TL frischer Ingwer
  • evtl. etwas Nevella (Stevia)
  • Eiswürfel, wenn man keinen TK Spinat verwendet

Zubereitung:

Zitronenmelisseblätter, Spinat und Apfel waschen. Beim Apfel das Kerngehäuse entfernen und ihn in kleine Stücke schneiden, den Limettensaft auspressen, den Ingwer schälen und ebenfalls in Stückchen schneiden. Alle Zutaten mit einem Stabmixer fein pürieren. Dafür sollte man einen Stabmixer mit ordentlich Power benutzen, sonst könnte er Probleme mit den Blättern bekommen. Den Smoothie je nach gewünschter Konsistenz evtl. mit mehr Wasser vermischen und ggf. mit etwas Nevella (Stevia) oder Zucker abschmecken, wenn er doch noch etwas bitter sein sollte. Man benötigt allerdings wirklich nur wenig zusätzliche Süße.

Enjoy and relax!

2 thoughts on “Grüner Smoothie – Zitronenmelisse, Spinat und Apfel

  1. Pingback: Jetzt ist er 1 Jahr alt – der scheckenlaks | scheckenlaks

  2. Pingback: Kalte Zitronenmelisse-Sauce zu ofengebackenem Lachs auf Tomaten | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *