Indisch gewürzte Hackfleischbällchen in Kokosmilchsauce

img_2961Sich endlich einmal wieder quer durch den Gewürzschrank kochen, genau das kann man mit diesen indisch gewürzten Hackfleischbällchen, die in einer nicht zu scharfen, jedoch ungeheuer wärmenden, cremigen Sauce baden.

Praktischerweise bäckt man bei diesem Rezept die Fleischbällchen im Herd, so dass das spritzende Anbraten in der Pfanne entfällt. Das bedeutet, hat man alle Gewürze zusammengesucht, ist das Essen trotz der längeren Zutatenliste relativ schnell auf dem Tisch.

Indisch gewürzte Hackfleischbällchen in Kokosmilchsauce für 4 Personen

Zutaten:

  • 190 g Basmatireis
  • 3,2 dl Wasser
  • etwas Salz
  • 500 g Hackfleisch (Schwein)
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • etwas Milch oder Wasser zum Einweichen
  • 1 großes Ei
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • knapp 1/4 TL gemahlene Nelken (Vorsicht beim Würzen, Nelken schmecken sehr intensiv)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • frischer Ingwer (Stück ca. 3/4 Daumen groß)
  • 3 EL Olivenöl oder Ghee (geklärte Butter)
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Zimt, ggf. etwas mehr
  • 4 dl Kokosmilch
  • 2 gehäufte EL griechischer Joghurt
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • etwas Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer
  • einige Spritzer Limettensaft
  • frischer Koriander zum Garnieren, alt. Petersilie

Zubereitung:

Für die Hackfleischbällchen das Toastbrot in etwas Milch einweichen. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Danach alle Zutaten für die Bällchen vermischen und gut durchkneten. Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit nassen Händen 16 kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

img_2953

Die Bällchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C (Ober- und Unterhitze) für 15 Minuten backen. Sie erhalten dabei eine leichte Bräunung. Danach dürfen sie noch ca. 10 Minuten in der Sauce baden.

Währenddessen die Sauce zubereiten. Dafür Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer schälen und grob hacken. Danach in Öl in einem Topf anschwitzen. Die Zwiebel soll dabei nicht bräunen. Koriander, Kurkuma und Zimt hinzufügen und bei mittlerer Hitze mitbraten lassen, bis sie anfangen zu duften.

Kokosmilch und Joghurt hinzugeben und alles mit dem Stabmixer pürieren. Für 5 Minuten köcheln lassen. Die gemahlenen Mandeln hinzufügen und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer bis zur gewünschten Schärfe würzen. Etwas Limettensaft liefert eine angenehm säuerlich frische Note. Schmeckt die Sauce wie gewünscht, dürfen die gebackenen Fleischbällchen hinein und für weitere 10 Minuten mitköcheln. Vor dem Genuss mit einigen frischen Korianderblättern bestreuen, als Alternative kann auch frische Petersilie genutzt werden.

Den Reis in einem Topf mit dickem Boden zusammen mit dem Wasser und dem Salz zum Kochen bringen und für 10 – 15 Minuten (siehe Packungsanweisung) köcheln lassen. Den Reis vor dem Servieren mit einer Gabel etwas auflockern.

Dazu passt ein grüner Salat oder Raita, ein indischer Gurken-Joghurt Salat.

img_2955

2 thoughts on “Indisch gewürzte Hackfleischbällchen in Kokosmilchsauce

  1. Basler Dybli

    Hackfleischbällchen und wie sie alle heissen geht immer. Danke für das Rezept!
    Ich gestatte mir nachzufragen, welches Hackfleisch (Tier) dazu verwendet wurde? Danke für die klärende Antwort.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *