Ingwermöhren und Sesamnudeln

IMG_2393Da wir uns bemühen viel Gemüse zu essen, sind wir immer Mal auf der Suche nach uns bisher unbekannten, spannenden Gemüsezubereitungsarten. Auf einer dieser Suchen sind wir bei Chili und Ciabatta (http://peho.typepad.com/) auf folgendes Rezept gestoßen. Es war ein voller Erfolg und zählt seitdem zu einem unserer Lieblingsessen. Wer Möhrengemüse einmal anders als gewohnt essen möchte und Ingwer mag, der wird diese Zubereitungsart lieben. Die Schärfe des Ingwers vereint sich mit der Süße der Möhren und des Zuckers zu einem ganz hervorragenden Geschmackserlebnis. Nun jedoch genug der Lobesreden, hier kommt das Rezept.

Ingwermöhren und Sesamnudeln für 3 Personen

IMG_2383Zutaten:

  • 3 Portionen Nudeln (bei uns sind 230 g ausreichend)
  • 2 EL Sesam (geschält oder ungeschält)
  • 650 g Möhren
  • 30 – 35 g frischer Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • etwas Salz
  • 1 EL Öl
  • 20 g Butter
  • 1,5 EL brauner Zucker
  • 150 ml Orangensaft
  • evtl. einige Chiliflocken, wer es etwas schärfer mag
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung:

Möhren schälen, oberes Ende abschneiden und mit einem Sparschäler in bandnudelähnliche Streifen schneiden. Das ist der zeitaufwändigste Teil an diesem Essen, je nach Schälgeschwindigkeit kann er bis zu 20 Minuten in Anspruch nehmen. Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Stückchen schneiden. Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten bis er anfängt zu duften. Dabei mehrmals in der Pfanne rühren und darauf achten, dass der Sesam nicht zu dunkel wird. Petersilie waschen und grob hacken.

Ab hier ist das Essen dann sehr schnell zubereitet. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen.

Währenddessen Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch sowie den Ingwer für ca. 2 Minuten andünsten. Danach die Möhren dazugeben und für 3-4 Minuten braten, bis sie knapp gar sind. Dabei mehrmals vorsichtig die Möhrenstreifen wenden. Daran anschließend den braunen Zucker über die Möhren streuen und weitere 2-3 Minuten garen lassen. Zum Schluss mit dem Orangensaft ablöschen, sowie mit Salz und evtl. Chiliflocken abschmecken. Mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Die Nudeln mit dem Sesam bestreut zusammen mit den Möhren servieren. Wenn man ungeschälten Sesam verwendet, tritt der Sesamgeschmack deutlicher hervor. Durch die Zugabe des Orangensaftes zu den Möhren entsteht genug Flüssigkeit, damit das Gericht nicht zu trocken wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *