Kabeljau auf Spinatbett mit Walnuss-Tomaten Vinaigrette

IMG_1717Ein Glück, dass wir uns noch dieses Wohlfühlessen gegönnt hatten, bevor der blog sich in einen “White Screen of Death” Zustand begab. Das kostet immer ein paar Nerven, zum Glück war es dieses Mal nur ein Plugin, das sich unkooperativ verhielt. Huff, noch einmal gut gegangen und jetzt ist der scheckenlaks wieder da. Sorry an alle, die vielleicht gerade nach etwas schauen wollten und nur noch “weiß” gesehen haben.

Genug von diesem technischen Problemkram, kehren wir lieber zu diesem tollen Essen zurück. In Butter gebratener Fisch, ofengebackene Kartoffeln, ein Spinatbett, allein schon dieses ergibt eine schmackhafte Kombination. Wird sie darüber hinaus noch durch Walnüsse und Tomaten, etwas Essig und Öl in einer Art Vinaigrette ergänzt, entsteht ein richtiges Wochenendrezept, das man natürlich auch an jedem Wochentag genießen kann.

Die Inspiration zu diesem Rezept habe ich mir erneut von Trines matblogg geholt. Die verwendete Ölmenge habe ich etwas heruntergesetzt, dafür den Spinatanteil erhöht.

IMG_1721

Kabeljau auf Spinatbett mit Walnuss-Tomaten Vinaigrette für 3 Personen

Zutaten:

  • 500 g Kabeljaufilets
  • Salz
  • Butter
  • 1 große Handvoll Walnüsse
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 3 Cherrytomaten
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • 1 EL guter Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • ggf. etwas Zucker
  • 1 – 2 EL frischer Schnittlauch
  • 6 – 8 kleine Kartoffeln, festkochende Sorte
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrockneter Thymian
  • Olivenöl
  • ca. 200 g frischer Spinat
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Die gebackenen Kartoffeln benötigten am längsten, daher sind sie zuerst an der Reihe. Die Kartoffeln schälen, in gleich große Stücke schneiden und in eine gefettete Auflaufform bzw. auf ein Blech legen, schön neben- und nicht übereinander. Die Kartoffelstücke mit etwas Olivenöl mischen sowie mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Thymian würzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene für 30 – 35 Minuten backen, bis die Kartoffeln gar und leicht gebräunt sind.

Die aufgetauten Kabeljaufilets mit etwas grobem Meersalz bestreuen und für ca. 15 Minuten einziehen lassen. Danach das Salz gut mit kaltem Wasser abspülen und die Filets mit Küchentüchern abtrocknen. Mit wenig Salz würzen. Den Fisch nun in einer Pfanne in nicht zu wenig heißer Butter zuerst auf der Seite, auf der sich die Haut befand, für ca. 6 Minuten braten. Die Filets vorsichtig wenden und für 1 – 2 Minuten weiter braten lassen. Während des Bratens die Filets immer wieder mit der Butter aus der Pfanne übergießen. Das geht am einfachsten mit einem Löffel. Die Kabeljaufilets sind fertig, wenn sie anfangen, sich ein wenig in ihre Segmente zu zerteilen.

Für die Vinaigrette Tomaten und Walnüsse in kleine Stücke, Schnittlauch in Röllchen schneiden. Alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Den Schnittlauch erst kurz vor dem Verzehr hinzufügen.

Den Spinat gut waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die rote Zwiebel putzen und in Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Zwiebel und Knoblauch in einer großen Pfanne in etwas Olivenöl anbraten, bis die Stücke glasig und weich geworden sind. Den Spinat hinzufügen und für wenige Minuten erhitzen, bis er zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Kabeljaufilets auf dem Spinatbett anrichten, einige gebackene Kartoffelspalten hinzufügen und alles mit der Vinaigrette “begießen”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *