Kefir-Panna Cotta mit Rhabarber

IMG_5929So kann es gehen, da denkt man am Sonntag, dass man am Mittwoch genug Zeit hätte, um eine blogpost zu schreiben und dann kommt es doch ganz anders. Das gestrige Wetter war so herrlich, sommerlich, sonnig mit leichter kühlender Windbrise, dass wir ihm nicht widerstehen konnten. Glücklicherweise hatten wir einen freien Tag. So haben wir gleich morgens um 7:00 Uhr unsere Wanderrucksäcke ins Auto geworfen und sind gen Sächsische Schweiz aufgebrochen. Dank des Wochentages konnten wir das Auto bequem am Beuthenfall parken und sind schon bei ausreichend sommerlicher Wärme in die Affensteine aufgestiegen. Oben angekommen konnten wir bei guter Fern- und Nahsicht die vielen wunderbaren Ausblicke auf die umliegenden Felsen und die Landschaft bei kühlender Windbrise genießen. Das haben wir sehr ausgiebig getan, da weder vor der Idagrotte noch auf dem Carolafelsen sonderlich viel Betrieb war. Derartig ausgewandert und sonnenbeschienen waren wir gestern Abend erst spät wieder im Erzgebirge zurück und bereits auf der Rückfahrt war klar, dass aus der blogpost wohl nichts mehr werden würde.

Daher jetzt schnell an die Arbeit, denn das Dessert ist es wirklich wert. Es hört sich zunächst etwas ungewöhnlich an, dass man aus Kefir ein süßes Panna Cotta herstellen kann. Das Ergebnis ist jedoch super, da die leichte Säure gut ausbalanciert wird, zusammen mit dem Rhabarber einfach topp. Das Rezept eignet sich besonders gut für eine kleine Menge Rhabarber, was gut ist, wenn man nur noch einzelne Stangen im Garten stehen hat.

Kefir-Panna Cotta mit Rhabarber für 3 Personen

Zutaten:

  • 2,5 dl Kefir
  • 1 dl Schlagsahne
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • ca. 200 g Rhabarber
  • Zucker
  • etwas Zimt
  • etwas Vanillezucker

Zubereitung:

Für das Panna Cotta Sahne, Zucker und Vanillezucker in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. Die Mischung ca. 1 Minute köcheln lassen, damit sich der gesamte Zucker gut aufgelöst hat. In der Zwischenzeit die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.

Die Sahne-Zuckermischung etwas abkühlen lassen, danach den Kefir unterrühren. Nun die Gelatine gut ausdrücken und in das Panna Cotta geben, gut verrühren.

Das Panna Cotta in Portionsgläser verteilen und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit es fest wird.

Den Rhabarber waschen, schälen und putzen, danach in kleine Stücke schneiden. Die Stücke mit etwas Zucker und Zimt mischen und vorsichtig bei mittlerer Hitze erwärmen, bis er anfängt zu kochen. Wenn der Rhabarber weich geworden ist (ca. 1 Minute leicht köcheln lassen), dann den Topf von der Kochplatte nehmen und alles abkühlen lassen. Den Rhabarber abschmecken, evtl. noch Zucker hinzufügen.

Die erkalteten Rhabarberstücke auf das Panna Cotta geben und alles mit etwas Zimt und Vanillezucker bestreuen.

Das frische, süß-säuerliche Dessert am besten im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon in der Sonne genießen.

One thought on “Kefir-Panna Cotta mit Rhabarber

  1. Pingback: Kefir Panna Cotta mit Kakicreme | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *