Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Boden

IMG_3145Jetzt hat der Kirschkuchen lange genug in der Schlange angestanden, um endlich gepostet zu werden. Die Zucchini hatten den blog in letzter Zeit ganz schön im Griff. Dieses Rezept haben wir vor ca. 5 Jahren entdeckt, sofort für sehr lecker befunden und seitdem regelmäßig gebacken. Der Kuchen ist schnell und umkompliziert herzustellen, zudem lässt sich der gebackene Boden unbelegt gut einfrieren.

Der Kirschkuchen sorgt gleichzeitig auch für manche Geschmacksüberraschung, während ein Teil unseres Besuchs den Kuchen als klassisches Sommergebäck einordnete, wegen der Kirschen, meinte der andere, oh das schmeckt fast wie Weihnachten, wegen der Nüsse und der Schokolade. Probiert am besten selbst, wonach er für euch schmeckt.

IMG_3117Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Boden (runde Springform, ø 28 cm)

Zutaten:

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pr. Salz
  • 2 Gläser Sauerkirschen (je 720 ml)
  • 2 Pck. Tortenguss, klar und ohne Zuckerzusatz
  • Schlagsahne zum Servieren

Zubereitung:

Die Schokolade mit einem stabilen Messer in kleine Stücke hacken.

Zucker, Eier und Salz mit einem Handrührgerät zunächst verrühren, danach für ca. 2 Minuten schlagen, bis eine schaumige, fast weiße Masse entstanden ist.

Die gehackte Schokolade und die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben, dabei darauf achten, dass sie trotzdem gleichmäßig in der Ei-Zuckermasse verteilt werden.

Den luftigen und relativ flüssigen Teig nun in eine gefettete und mit Semmelbröseln bestreute runde Kuchenform geben und gleichmäßig verstreichen, damit der Kuchenboden schön gerade bleibt.

Den Boden im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 °C (Ober- und Unterhitze) für ca. 25 Minuten backen, bis er etwas braun geworden ist. Um zu prüfen, ob der Boden insgesamt durchgebacken ist, mit einem dünnen Holzstäbchen in die Mitte des Bodens stechen. Ist das Stäbchen beim Herausziehen frei von Teigresten, ist der Boden fertig, klebt noch Teig daran, muss die Backzeit etwas verlängert werden.

Den Kuchenboden nun abgedeckt mit einem Geschirrtuch auf einem Rost auskühlen lassen. Vorsicht beim Entnehmen des Bodens aus der Kuchenform, er ist locker und kann dadurch leicht durchbrechen.

Nun um den abgekühlten Boden am besten einen Tortenring spannen. Danach die gut abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Den Tortenguss entsprechend der Anweisung auf der Packungsrückseite mit dem aufgefangenen Kirschsaft zubereiten. Dadurch ist keine zusätzliche Zugabe von Zucker notwendig. Den Guss zügig, jedoch gleichmäßig auf den Kirschen verteilen.

Den Kirschkuchen im Kühlschrank erkalten lassen, das dauert ca. 4-5 Stunden.

Den Kuchen genießt man am besten mit einem Klecks Schlagsahne und wie wir finden, draußen in der Natur bzw. im Garten.

2 thoughts on “Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Boden

  1. Pingback: Suksesskake – ein norwegischer Klassiker | scheckenlaks

  2. Pingback: 6 einfache und leckere Rezepte für den Muttertag | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *