Kirschkuchen mit Streuseln – einfach und gut

IMG_1675Einige werden jetzt vermutlich sagen: “Typischer Hausfrauenkuchen” oder auch “Omakuchen”, modern würde ich eher “minimalistisch” zu ihm sagen. Handelt es sich doch um einen einfachen, saftigen und guten Kirschkuchen, der ausgezeichnet schmeckt und dass, obwohl er auf Creme, Quark und Co. oder sonstigen “Fixfax” verzichtet.

Darüber hinaus verbindet unsere Familie eine besondere Freundschaft mit genau diesem Kuchen. Die Verursacher dieser speziellen Verbindung sind die Kinder meiner älteren Schwester. Waren sie früher bei meinen Eltern zu Besuch, bei denen ich selbst noch wohnte, musste dieser Kuchen auf der Kaffeetafel stehen. Fehlte er, waren die Gesichter lang, egal, was wir sonst noch Leckeres anzubieten hatten. Ohne ihren Lieblingskuchen waren sie nicht zufrieden.

Also gab es diesen Kirschkuchen, jahrelang, bis zu jenem denkwürdigen Tag, an dem eines der beiden Kinder zu uns meinte: “Könnt ihr eigentlich nur Kirschkuchen backen? Wieso gibt es nie anderen Kuchen? Das ist doch eigentlich ein bisschen langweilig, immer gibt’s den gleichen Kuchen bei euch.” Hah, “endlich”, dachten wir im Stillen, ab jetzt können wir auch ab und zu wieder anderen Kuchen auf den Tisch stellen. Und trotzdem, nach einer Pause, wurde der Kirschkuchen mit Streuseln doch vermisst, so dass er jetzt mehrmals im Jahr wieder Bestandteil des Kaffeetrinkens ist. Verdient hat er es.

Besonders gut verträgt er sich übrigens mit etwas Schlagsahne als Beilage. Darüber hinaus ist er durch und durch unkompliziert herzustellen, aufzubewahren und anzubieten. Auch kann man ihn ohne Probleme einfrosten. Einfach gut eben.

IMG_1672

Kirschkuchen mit Streuseln – einfach und gut (runde Springform ø 26 cm)

Zutaten Boden:

  • 150 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 Pr. Salz
  • 65 g Zucker
  • 65 g Butter, zimmerwarm
  • 1 Ei
  • etwas Butter zum Fetten der Backform

Zutaten Belag:

  • 2 Gläser Sauerkirschen (je 720 ml)

Zutaten Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 60 g Butter, zimmerwarm
  • 60 g Zucker

Zubereitung:

Die Sauerkirschen in ein großes Sieb gießen und gut abtropfen lassen.

Eine runde Kuchenform mit Butter fetten.

Für den Boden Ei, Zucker und die weiche Butter sehr gut miteinander verschlagen, bis eine lockere Masse entstanden ist. In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Jetzt die Trockenmasse zur Feuchtmasse geben und alles mit den Knethaken miteinander zu einem klümpchenfreien, gleichmäßigen Teig verrühren.

Den Teig nun in der gefetteten Backform mithilfe eines kleinen Teigrollers oder den Händen gleichmäßig ausrollen bzw. -drücken.

Die gut abgetropften Kirschen auf dem Boden verteilen.

Für die Streusel alle Zutaten kurz von Hand miteinander verkneten. Die Streusel auf die Kirschen krümeln.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 °C (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene für ca. 45 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun geworden sind.

Danach mit einem Tuch bedeckt abkühlen lassen.

Der saftige Kirschkuchen schmeckt sowohl pur als auch mit einem Klecks Schlagsahne und natürlich einer Tasse Kaffee oder Tee.

IMG_1678

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *