Kürbissuppe mit Süßkartoffeln, Kokosmilch und Ingwer

IMG_0780Diese vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer stand am Montag bei uns auf dem Essensplan. Langweilig? Nö, überhaupt nicht, eher wohlschmeckend zwischen angenehm scharf durch Chili und Ingwer, wärmend und leicht süßlich-frischer Note durch Süßkartoffel und Kokosmilch. Darüber hinaus ist die Suppe durch ihren Gemüseanteil und die Gewürze durchaus gesund. Obendrein ist sie schnell zubereitet, wodurch sie sich endgültig als eine richtig gute Alltagssuppe für den Herbst qualifiziert.

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln, Kokosmilch und Ingwer für 3 Personen

Zutaten:

  • ca. 500 g Kürbis, wir: Hokkaido
  • 2 kleine Süßkartoffeln
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 15 g frischer Ingwer
  • ca. 1/2 rote Chilischote
  • etwas Olivenöl
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • etwas gemahlener Koriander
  • Saft von ca. 1/2 Limette
  • frischer Koriander
  • 1 Apfel als Suppeneinlage

Zubereitung:

Das Gemüse putzen und würfeln. Die Chilischote der Länge nach aufschneiden, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.

Etwas Olivenöl in einem Suppentopf erhitzen. Darin die Zwiebel glasig anbraten, jedoch nicht bräunen.

Kürbis, Süßkartoffeln, Knoblauchzehen, Ingwer und Chilischote hinzufügen und ebenfalls für mehrere Minuten mit braten lassen. Dabei regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt.

Die Gemüsebrühe angießen und die Suppe für 15 – 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen, bis die Gemüsestücke weich geworden sind.

Nun die Kokosmilch angießen und die Suppe mithilfe eines Stabmixers fein pürieren. Sollte die Suppenkonsistenz jetzt zu dick sein, dann noch etwas Gemüsebrühe hinzufügen.

Die Suppe zurück auf die Herdplatte stellen und erneut erhitzen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss, gemahlenem Koriander, ggf. einigen getrockneten Chiliflocken und frisch gepresstem Limettensaft abschmecken.

Den Apfel putzen und in Scheiben schneiden. Die Suppe mit etwas frischem Koriander bestreut und einigen Apfelscheiben belegt genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *