Lachs-Gemüse-Wok mit Mie-Nudeln

IMG_4027Das herrliche Herbstwetter des Wochenendes haben wir ausgiebig im Garten, Wald und auf der Wäschewiese 😉 genutzt, wer weiß, wann wir das nächste Mal im T-Shirt die Sonne genießen können. Da wollte ich natürlich auch nicht viel Zeit in der Küche zubringen, um das Essen zu kochen. Zum Glück muss man das mit diesem leckeren asiatischen Lachswok auch gar nicht. Außerdem sorgt er geschmacklich für Abwechslung, die uns als regelmäßige, d. h. einmal wöchentliche, Lachsesser sehr zugute kommt.

Die Inspiration zu diesem Rezept habe ich bei godfisk.no gefunden, jedoch wie immer hier und da ein paar Änderungen in der Zubereitung vorgenommen. Die Seite wird übrigens vom Norwegian Seafood Council (sjømatråd) betrieben, deren Ziel es u.a. ist, die Qualität der norwegischen Meeresfrüchte zu bewerben. Ihren Hauptsitz haben sie passenderweise in Tromsø, sind jedoch auch in Hamburg mit einer Niederlassung präsent (www.norwegenfisch.de). Auf den Seiten, besonders der norwegischen, gibt es jede Menge spannende Fischrezepte, die zum Nachkochen einladen. Der von uns verspeiste Lachs wurde laut Verpackung in Norwegen gezüchtet, das passte also sehr gut zum Rezept.

Lachs-Gemüse-Wok mit Mie-Nudeln für 3 Personen

Zutaten:

  • 500 g Lachs
  • 150 g asiatische Mie-Nudeln
  • 250 g Brokkoli
  • 175 g Zuckerschoten
  • 2 rote Paprika
  • 1 + 2 EL Olivenöl
  • Saft 1 Limette
  • ca. 2,5 EL Sweet Chili Sauce
  • ca. 1,5 EL Sojasauce (mild)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Koriander gemahlen oder frisch

Zubereitung:

Bei Verwendung von TK Lachs, diesen zunächst auftauen lassen, jedoch am besten in halb gefrorenem Zustand in ca. 3 x 3 cm große Würfel schneiden.

Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Limette auspressen, Saft zunächst zur Seite stellen.

Die Nudeln gemäß Packungsanweisung zubereiten. Unsere mussten nur mit kochendem Wasser übergossen werden. Darin sollten sie 4 Minuten ziehen, ehe man sie mit einer Gabel auflockern konnte. Daran anschließend das Wasser abgießen und die Nudeln zunächst zur Seite stellen.

In einer großen Pfanne bzw. einem Wok 2 EL Öl erhitzen und Paprika sowie Brokkoli zufügen. Beides unter Rühren für ca. 5 Minuten braten, bis die Stückchen etwas weich geworden sind. Danach die Zuckererbsen zufügen und weitere ca. 5 Minuten braten lassen.

Währenddessen in einer kleineren Pfanne 1 EL Öl erhitzen, die Lachsstücke salzen und für 6 – 8 Minuten bei mittlerer Hitze garen, bis sie einen hellrosa Farbe angenommen haben. Die Stücke dabei regelmäßig wenden.

Danach dem Gemüse in der großen Pfanne den Limettensaft sowie die Sweet Chili und Sojasauce zugeben und kurz aufkochen lassen. Achtung, diese Saucen können deutlich hinsichtlich ihrer Schärfe variieren, daher würde ich mit kleinen Mengen beginnen und zwischendurch immer wieder abschmecken. Ich habe die Sweet Chili Sauce von Bamboo Garden und die Sojasauce von Heinz in den oben angegebenen Mengen verwendet.

Nun die gekochten Mie-Nudeln untermischen, ggf. etwas Wasser zufügen, damit der Wok nicht zu trocken wird. Zum Schluss die Lachsstücke in den Wok geben, vorsichtig umrühren und alles ca. 3 Minuten durchziehen bzw. warm werden lassen. Jetzt nur noch mit etwas Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken.

Den Wok mit frischen Korianderblättern bestreuen (wenn vorhanden) und sofort genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *