Lachstürme – Canapés mit Räucherlachs, Frischkäsecreme und Rogen

IMG_0486Canapés, die mit geräuchertem Lachs großzügig belegt werden, sind wohl ebenso beliebt wie altbekannt. Man könnte fast schon sagen, sie sind ein bisschen langweilig. Für unsere “Festwoche” sollte deshalb eine neue, moderne, witzige Variante auf den Tisch, am besten ein farbenfroher Hingucker, der sich problemlos als Fingerfood essen lässt und leicht vorzubereiten ist.

Darauf sind die Lachstürme die perfekte Antwort. Frischkäse, Zitrone und Lachs bilden immer eine wohlschmeckende Kombination. Ergänzt man noch kräftiges Brot, ich habe das Roggen-Dinkel-Vollkornbrot verwendet und würzigen Fischrogen, steht dem Servieren einer besonderen Vorspeise nichts mehr im Wege.

Lachstürme – Canapés mit Räucherlachs, Frischkäsecreme und Rogen für 6 Personen als Snack oder Vorspeise

Zutaten:

  • 200 g Frischkäse, naturell (Doppelrahmstufe)
  • ca. 1/2 große Bio-Zitrone, Schale und Saft
  • ca. 1/4 TL Salz
  • 1/4 – 1/2 TL Zucker
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Scheiben Vollkorn- oder Roggenkastenbrot
  • 200 g geräucherter Lachs oder geräucherte Lachsforelle
  • 3 TL Forellen- oder Lachsrogen
  • 3 TL Seehasenrogen
  • einige Schnittlauchstängel

Zubereitung:

Zuerst bereitet man die Frischkäsecreme zu. Dafür die Zitrone gut waschen, das Gelbe der Schale dünn mit einem Zestenreißer oder ähnlichem abschälen und den Zitronensaft auspressen. Schale, Saft und Frischkäse miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und ggf. etwas mehr Zitronensaft frisch säuerlich abschmecken.

Vom Brot relativ dünne Scheiben schneiden. Am besten sind herzhafte Kastenbrote (Vollkorn oder mit hohem Roggenanteil) ohne zu harte Kruste geeignet.

Nun die Scheiben mit der Frischkäsecreme bestreichen, danach mit dem geräucherten Lachs belegen. Darauf erneut Frischkäse streichen, eine nächste Schicht Lachs ergänzen, noch einmal Frischkäse, Lachs und dann Frischkäse + Brotscheibe. Die Lachsstücke dabei so zurechtschneiden, dass sie nicht über den Rand der Brotscheibe hinausragen.

Die belegten Brote in Frischhaltefolie wickeln und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fester wird und sich der Geschmack entwickelt.

Die Scheiben mit einem scharfen Messer in 6 Würfel schneiden und mit der restlichen Frischkäsecreme bestreichen. Je einen halben TL Fischrogen auf die Lachstürme setzen und mit etwas Schnittlauch garnieren.

Die Lachstürme sind gut vorzubereiten, auch im geschnittenen Zustand bleiben sie für mind. 2 Stunden im Kühlschrank frisch, standhaft und “wie neu”.

IMG_0479

Die Inspiration zu diesen Lachstürmen stammt von einem norwegischen blog (fru timian), wobei ich das Rezept hier und da ein bisschen verändert habe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *