Orientalischer Couscous auf Rucola mit gebratenem Lachs und Joghurtsauce

IMG_1163Diesem farbenfrohen und nährstoffreichen Rezept sieht man mit seiner nicht ganz knappen Zutatenliste zugegebenermaßen die “Schnellküche” nicht auf den ersten Blick an. Ich kann jedoch versichern, dass dank der kurzen Garzeiten von Couscous und Lachs man in max. 30 Minuten mit allem fertig ist und die Familie zu einem schmackhaften und gesunden Alltagsessen an den Tisch trommeln kann. Wer es nicht ganz glauben kann, dem kann ich zur Ermunterung nur sagen, seit gestern schneit es hier endlich ordentlich, da will ich ganz bestimmt nicht unnütz viel Zeit in der Küche zubringen ;-).

Orientalischer Couscous auf Rucola mit gebratenem Lachs und Joghurtsauce für 4 Personen

Zutaten:

  • 500 g Lachsfilets
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. 1 EL Olivenöl
  • ca. 1 EL Butter
  • 190 g Couscous
  • 225 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 EL Butter
  • ca. 1 TL Kurkuma
  • 50 g gestiftelte Mandeln
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Pistazien
  • 12 – 14 getrocknete Aprikosen
  • evtl. etwas Salz
  • Pfeffer
  • ca. 50 g Rucola
  • 3 – 4 Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Joghurt, naturell
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft und Schale von 1/2 großen Bio-Zitrone
  • 1 – 2 TL Zucker
  • frischer Dill oder frische Minze

Zubereitung:

Zuerst die Joghurtsauce zubereiten, sie benötigt ein bisschen Zeit zum Durchziehen. Dafür die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken, alternativ durch eine Knoblauchpresse quetschen. Die Bio-Zitrone gut waschen und das Gelbe der Schale dünn abraspeln, den Saft auspressen. Alle Zutaten mit dem Joghurt vermischen und mit Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken. Bis zum Verzehr abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Als nächstes die Mandeln, Pinienkerne und Pistazien in einer Pfanne ohne die Zugabe von Fettigkeit unter häufigem Wenden anrösten. Sie sind fertig, wenn sie angenehm duften und leicht gebräunt sind.

Die getrockneten Aprikosen in kleine Stücke schneiden. Den Rucola waschen, gut abtropfen lassen, verlesen und ggf. grob hacken.

Die Tomaten waschen, vierteln, mit Salz und Pfeffer würzen und auf einem separaten Teller anrichten.

Für die Zubereitung des Couscous, die Gemüsebrühe zusammen mit der Butter und dem Kurkumapulver in einem Topf aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, den Couscous einrühren und abgedeckt 5 Minuten quellen lassen. Dabei saugt der Couscous die gesamte Flüssigkeit auf. Den Couscous danach mit einer Gabel auflockern. Nüsse und Aprikosen unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während der Couscous sich in der Gemüsebrühe vergnügt, die aufgetauten Lachsfilets in Würfel schneiden. Diese mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen. Darin die Lachswürfel bei mittlerer Hitze für 2 – 3 Minuten pro Seite braten.

Den Couscous auf ein Bett aus Rucola legen und die Lachswürfel darauf verteilen. Zusammen mit den Tomaten und der Joghurtsauce genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *