Sangria – Sommererfrischung mit Wassermelone, Ananas und Rosewein

IMG_6310Sangria, das perfekte Getränk an diesen warmen Sommerabenden, gut zusammen mit Freunden und Familie beim Grillen oder einfach nur so zu genießen. Hier haben wir eine fruchtige Variante mit Wassermelone und Ananas gewählt. Durch den Roséwein wird die Sangria noch frischer und leichter als mit dem traditionellen Rotwein und sorgt ganz ausgezeichnet für Abkühlung. Einzige Änderung, die wir am Rezept zukünftig vornehmen würden? Für die Eiswürfel statt Wasser einen dunklen Rotwein gefrieren lassen, wäre optisch sicher topp. Damit die Sangria richtig gut schmeckt, sollte man auf gute Qualität von Ananas, Wassermelone und ganz wichtig dem Wein achten. Es muss kein super teurer sein, sollte aber auch kein leer schmeckender oder sehr säuerlicher Rosé sein.

Mit dieser Sangria-Kreation kann ich mich auch gleich am Wassermelonen-Blogevent auf dem Gärtnerblog beteiligen. Bin schon gespannt, was den anderen Bloggern zum Thema Wassermelone eingefallen ist. Jetzt jedoch zum Rezept:

Sangria von 1 Flasche Wein

Zutaten:

  • 2 mittlere Scheiben Wassermelone
  • 2 große Scheiben frische Ananas
  • 1 dl Weinbrand oder Brandy
  • 50 g weißer, feinkörniger Zucker
  • 1 Flasche (7,5 dl) fruchtig, frischer Roséwein
  • 2,5 dl spritziges Mineralwasser
  • Eiswürfel, ggf. aus Rotwein herstellen.

Zubereitung:

Den Zucker mit dem Weinbrand oder Brandy vermischen und so lange rühren, bis er sich aufgelöst hat.

Wassermelone und Ananas putzen und in kleine Würfel schneiden. Dabei ggf. die Kerne der Wassermelone entfernen.

In einem großen Gefäß die Obststücke mit der Weinbrand-Zucker-Mischung und dem Wein übergießen. Alles in den Kühlschrank stellen und für 2 – 3 Stunden durchziehen lassen.

Kurz vor dem Genuss mit dem eiskalten Mineralwasser (Flasche vorher in den Kühlschrank stellen) aufgießen und die Eiswürfel hinzufügen. Fertig zum Servieren!

IMG_6317

3 thoughts on “Sangria – Sommererfrischung mit Wassermelone, Ananas und Rosewein

  1. Sus

    Auf so eine Sangria hätte ich jetzt auch Lust. Die Idee mit den Rotwein-Eiswürfel gefällt mir, aber funktioniert das denn mit dem Alkoholgehalt?

    Liebe Grüße, Sus

    Reply
    1. erolennah Post author

      Ja, ab ca. -6 °C gefriert der Wein. Im Vergleich zu Wassereiswürfeln dauert der Gefrierprozess etwas länger.

      Reply
  2. Pingback: Spätzle mit Linsen = Mitbringsel aus Ulm | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *