Schwarzer Johannisbeer Rührkuchen mit Knusperstreuseln

IMG_6235Unser Schwarzer Johannisbeerstrauch hat dieses Jahr fleißig produziert, leider nicht unbedingt das Richtige: Holz hat er auf jeden Fall viel neues hervorgebracht, Beeren nur wenige. Kann natürlich an dem späten Nachtfrost gelegen haben, der ihn genau zur Blütezeit traf oder daran, dass ich schlecht verschnitten habe. Letzteres ist nicht auszuschließen, da ich ihn erst das zweite Mal unter die Schere genommen habe. Da muss ich also bis zum nächsten Schnittversuch noch ein bisschen was dazulernen. Mit den wenigen Beeren lohnte es sich nicht, schwarzen Johannisbeergelee herzustellen, sehr schade. Während wir einige Beeren direkt vernascht haben, ist die knappe Hälfte der Ernte in diesen herrlich frischen Rührkuchen gewandert. Der Rührkuchen mit Walnüssen und knusprigen Nuss-Streuseln (Inspiration von Chili und Ciabatta, die Streusel und Kuchen mit Pecannüssen hergestellt hat) ist sehr schön saftig, mit feiner Säure und schwarzem Johannisbeeraroma sowie ausgewogener Süße. Er bleibt mehrere Tage frisch und macht beim Kaffeetrinken im Garten, Picknick im Grünen oder bei Regen auch drinnen auf dem Wohnzimmertisch eine gute Figur.

IMG_6227

Schwarzer Johannisbeer Rührkuchen mit Knusperstreuseln (Kastenform)

Zutaten Teig:

  • 130 g weiche Butter
  • 190 g Zucker
  • 3 Eier (Größe L)
  • 200 g Mehl
  • 1 Pr. Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Walnüsse, gehackt
  • 200 g schwarze Johannisbeeren

Zutaten Streusel:

  • 50 g Mehl
  • 20 g Walnüsse, gehackt
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Butter

Zubereitung:

Die Walnüsse für den Kuchen grob hacken, für die Streusel etwas feiner. Johannisbeeren waschen und putzen.

Für die Streusel alle Zutaten mit Ausnahme der Butter in einer Schüssel gut vermischen. Danach die Butter in kleinen Stücken hinzugeben und alles mit den Händen zu Streuseln verkneten. Die Streusel zunächst beiseite stellen.

Nun den Teig herstellen. Dafür die weiche Butter mit dem Zucker schaumig zu einer hellgelben Masse aufschlagen. Dieser Schritt ist wichtig, damit der Kuchen schön locker wird. Nun 1 Ei nach dem anderen einzeln einrühren, bis es sich jeweils vollständig mit der Butter-Zucker-Masse vermischt hat.

In einer anderen Schüssel das Mehl mit Salz und Backpulver mischen. Das Mehl danach auf die Butter-Zucker-Ei-Masse sieben und darin einrühren, bis der Teig klümpchenfrei ist. Es entsteht ein mittelfester Rührkuchenteig. Jetzt die Walnüsse einrühren.

Die Johannisbeeren mit etwas Mehl bestäuben. Dadurch erhöhen sich die Chancen, dass sie nicht auf den Kuchenboden sinken. Die Johannisbeeren nun vorsichtig in den Teig einrühren, dabei darauf achten, dass sie trotzdem relativ gleichmäßig im Teig verteilt werden.

Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Den Teig gleichmäßig einfüllen und mit den Streuseln bestreuen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 °C für ca. 70 Minuten auf der 2. Schiene von unten mit Ober- und Unterhitze backen. Gegen Ende der Backzeit sollte man mithilfe der Holzstäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Dazu das Stäbchen in den Kuchen einstechen, bleiben beim Herausziehen noch Teigkrümel hängen, dann die Backzeit verlängern. Bleibt es hingegen trocken, ist der Kuchen fertig.

Den Kuchen mit einem Geschirrtuch abgedeckt etwas auskühlen lassen. Danach aus der Form stürzen und abgedeckt auf einem Rost vollständig abkühlen lassen. Genießen.

IMG_6262

One thought on “Schwarzer Johannisbeer Rührkuchen mit Knusperstreuseln

  1. Miriam

    Kuchen mit Streuseln sind mir immer sympathisch -und dann noch eine Möglichkeit um die vielen Johannisbeeren zu verbrauchen, sehr gutes Timing 🙂
    Liebe Grüße, Miriam

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *