Sommerpfannkuchen: Zitrone und Mohn

IMG_6207Pfann- oder auch Eierkuchen, wie in Sachsen eher gesagt wird, Pancakes oder pannekaker, lapper oder sveler (norwegische kleine Pfannkuchen) gehen in unserer Familie immer. Egal ob Sommer oder Winter, unterwegs (außer auf dem Campingkocher) oder zu Hause – wir sind immer dabei, wenn es um pannekaker geht. Zum Glück gibt es unzählige Varianten von ihnen, so dass für ausreichend Abwechslung gesorgt ist. Hier kommt ein sommerlich frisches Rezept mit viel Zitrone, das für einen erfrischenden, luftig lockeren Pfannkuchengenuss auch bei + 28 ° C sorgt. Sie schmecken sehr gut pur oder mit Beeren oder mit einer säuerlichen Marmelade bestrichen. Gut geeignet fanden wir z.B. eine Orangenmarmelade oder unsere eigentliche Wintermarmelade aus Apfel und Grapefruit, die jedoch auch sommertauglich ist. Für alle Mitfans:

Sommerpfannkuchen: Zitrone und Mohn für 3 Personen (22 – 24 Stück in Pancake-Größe)

Zutaten: 

  • 2 EL abgeriebene Zitronenschale (ca. 1,5 Bio-Zitronen)
  • 2 gestrichene EL Zucker
  • 5 dl Weizenmehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 3/4 TL Salz
  • 5 dl Kefir
  • 2 Eier
  • 1,5 EL zerlassene Butter
  • 3 – 4 EL Zitronensaft
  • 3 – 4 EL Mohn, gemahlen
  • ca. 1/2 EL Butter zum Braten

Zubereitung:

Die Bio-Zitronen gut waschen, die Schale entweder dünn abschälen und fein hacken oder mit einem kleinen Reibeisen abreiben. Zucker und Zitronenschale gut in einer Schüssel miteinander vermischen.

In einer anderen Schüssel Mehl, Vanillezucker, Natron, Backpulver und Salz mischen. Dann den Zitronenzucker unterrühren.

Die Butter zerlassen, jedoch nicht bräunen.

In einer weiteren Schüssel Kefir, Eier, zerlassene Butter und Zitronensaft gut verschlagen. Diese Mischung jetzt über die Trockenmischung geben und alles zu einem eher dickflüssigen Teig verrühren. Zum Schluss den Mohn zugeben und den Teig kosten, evtl. noch etwas mehr Zitrone zufügen.

Den Pfannkuchenteig abgedeckt für mind. 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen ca. 1/2 TL Butter in einer Pfanne heiß werden lassen.

Nun eine entsprechende Portion Teig in die Pfanne füllen. Für die kleinen, eher dicken Pfannkuchen ist je eine Saucenkelle oder ca. 1/2 Suppenkelle Teig ausreichend. Die Pfannkuchen bei mittlerer Hitze braten, bis der Teig auf der Oberseite anfängt zu stocken und sie auf der Unterseite goldbraun geworden sind, danach wenden und fertig braten. So lange damit fortfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Damit die Pfannkuchen warm bleiben, kann man die bereits fertigen Exemplare bei ca. 70 °C in den Backofen stellen.

Mit frischen Him- oder Blaubeeren sowie zitrusfrischer Marmelade sommerlich genießen.

IMG_2697

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *