Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce

IMG_1811Selten, selten kommt es vor, dass ich im Alltag einem Essen erlaube, mehrere Stunden vor sich hin zu köcheln. Dazu fehlt mir normalerweise einfach die Zeit. Hier jedoch habe ich eine Ausnahme gemacht und diese Tomatensauce rechtfertigt wirklich den Zeitaufwand. Sie entwickelt zwischen Stunde 2 und 3 ein wunderbares Aroma, das man bei Kurzkochsaucen einfach nicht hinbekommt. Dazu dann noch wohlschmeckende Fleischbällchen und fertig ist so ein richtiges Schlechtwetterwohlfühlessen.

Bei dem Aufwand kocht man am besten gleich eine größere Portion und friert den Rest von Sauce und Hackfleischbällchen ein. Und wenn man schon einmal an die Küche gebunden ist, kann man die Zeit natürlich effektiv nutzen und zum Beispiel nebenbei noch ein Suppenhuhn verarbeiten oder Knochenbrühe aus Rinderknochen kochen. Das gibt dann zwar einen ordentlichen Geruchswirrwarr, aber man hat den Gefrierschrank hinterher mit vielen guten “Fertiggerichten” gefüllt.

Jedoch noch einmal zurück zu diesem Rezept. Ich habe mich dazu von Chili und Ciabatta inspirieren lassen, jedoch für 6 Personen die Saucenmenge halbiert und die Hackfleisch- sowie Spaghettimenge reduziert.

Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce für 6 Personen

Zutaten Sauce:

  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/4 TL getrocknete Chiliflocken, evtl. etwas mehr
  • 4 Dosen (je 400 g) stückige Tomaten
  • 1 – 2 Lorbeerblätter
  • ca. 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1/2 Bund frisches Basilikum

Zutaten Fleischbällchen:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch (am besten Schwein, Rind und Kalb, Schwein und Rind geht jedoch auch)
  • 2 große Eier (L)
  • ca. 40 g Weiß- oder Toastbrot, leicht trockenIMG_1806
  • etwas Milch zum Einweichen
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 65 g frisch geriebener Parmesan
  • 15 g gehackte, frische Petersilie
  • 1/2 TL Salz, evtl. etwas mehr
  • 3/4 TL getrockneter Oregano
  • ca. 1/3 TL Pfeffer
  • 1/3 TL gemahlene Fenchelsaat
  • 1/3 TL getrocknete Chiliflocken
  • Olivenöl zum Braten

Zutaten Zubehör für 3 Personen:

  • 225 g Vollkornspaghetti (3 Personen)
  • Salz für das Kochwasser
  • frisch geriebener Parmesan zum Bestreuen
  • frische Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Man beginnt mit der Tomatensauce. Dafür die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und darin den Knoblauch leicht anbraten. Die Chiliflocken hinzufügen, umrühren und ebenfalls kurz mitbraten lassen.

Nun die Tomaten, Lorbeerblätter, Oregano sowie Salz, Pfeffer und etwas Zucker hinzufügen. Gut umrühren und dann alles abgedeckt für 2,5 – 3 Stunden vor sich hin köcheln lassen. Dabei ab und zu rühren. Die Sauce entwickelt dabei viel Aroma und dickt ein.

Kurz vor Ende der Garzeit, die Lorbeerblätter aus der Sauce fischen und das Basilikum hinzufügen. Mit einem Stabmixer alles grob pürieren. Abschmecken und evtl. mehr Salz, Pfeffer und Zucker hinzufügen.

Während die Sauce köchelt, die Hackfleischbällchen zubereiten. Dafür das leicht trockene Brot in etwas Milch einweichen. Danach gut ausdrücken. Nun alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander verkneten und den Teig abschmecken. 16 – 18 Fleischbällchen formen. Das geht am einfachsten mit leicht feuchten Händen.

Die Bällchen in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne portionsweise für 5 – 8 Minuten ringsherum anbraten, bis sie gebräunt sind. Danach die Bällchen in die Tomatensauce legen und für 10 – 15 Minuten darin köcheln lassen, bis sie vollständig gar sind.

Die Spaghetti entsprechend der Anweisung auf der Verpackung in reichlich Salzwasser kochen. Danach nicht mit kaltem Wasser abschrecken, sondern nur in einem Sieb gut abtropfen lassen und mit einigen Esslöffeln Sauce vermischen.

Spaghetti, Fleischbällchen und Sauce auf Tellern anrichten und mit Parmesan sowie gehackter Petersilie bestreut genießen.

IMG_1809

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *