Süßer Quinoa mit Kokos und Bananen

IMG_0004Nussiger Quinoa, süße Bananen und Kokosmilch, ergänzt um einige grüne Pistazienkerne ergeben eine leckere Süßspeisen- oder Frühstücksvariante zum klassischen Milchreis oder der Haferflockensuppe. Aufgrund der Bananen wird, mit Ausnahme des Vanillezuckers, kein zusätzliches Süßungsmittel verwendet.

Gut geeignet ist dieses Rezept übrigens für die Verwertung von schon etwas zu reif gewordenen Bananen, die pur niemand mehr essen möchte.

Süßer Quinoa mit Bananen für 3 Personen

Zutaten:

  • 200 g Quinoa
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Milch oder Wasser
  • 3 reife Bananen
  • einige Pistazienkerne
  • ca. 3 EL Kokosflocken, geröstet

Zubereitung:

Quinoa unter warmem fließendem Wasser gut waschen, abtropfen lassen.

Kokosmilch, Milch, Vanillezucker und Zimt in einem Topf erhitzen. Quinoa hinzufügen, aufkochen und für 15 Minuten abgedeckt bei geringer Hitze köcheln lassen. Dabei sollte der Quinoa die gesamte Flüssigkeit aufsaugen.

Kurz vor Ende der Kochzeit, zwei der Bananen grob zermusen und in den Quinoa einrühren. Die dritte Banane in Scheiben schneiden und zunächst zur Seite stellen.

Während der Quinoa köchelt, die Kokosflocken in einer Pfanne unter Rühren anrösten, bis sie hellbraun geworden sind und anfangen zu duften.

Den Quinoa auf Teller geben und mit den gerösteten Kokosflocken, den Pistazienkernen sowie den Bananenscheiben belegen. Warm genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *