TexMex: Gratinierte Burritos mit Guacamole und Tomatensalsa

IMG_5857TexMex: Für die einen richtiges Verwöhnessen, für die anderen ungesundes Fastfood, das mit allerlei Fertigprodukten, Geschmacksverstärkern und billigen Gewürzen (Zucker, Salz) versehen ist, um den “charakteristischen” Geschmack preisgünstig zu erzeugen. Ganz anders das “echte” TexMex, weitgehend selbst zubereitet mit frischem Gemüse, verschiedenen und guten Gewürzen, am besten noch mit einem grünen Salat serviert, ja dann reden wir von einem ordentlichen Festschmaus. Zwar nicht gerade kalorienarm, aber auch nicht ungesund, wenn man mal von den Tortillafladen absieht und das tun wir jetzt einfach.

Als Zubereiter ist man zudem in der glücklichen Lage, die Vorfreude auf den TexMex-Genuss richtig auskosten zu können, denn die Vorbereitung ist durchaus der eines Festessens würdig. Davon sollte man sich jedoch nicht abschrecken lassen, denn das Ergebnis ist himmlisch. Und vielleicht wollt ihr ja auch jemand ganz Besonderes in nächster Zeit etwas verwöhnen, das wäre dann genau das Richtige, jedenfalls wenn er/sie Fleischesser ist.

TexMex: Gratinierte Burritos mit Guacamole und Tomatensalsa für 4 Personen

Zutaten Burritos (8 Stück): IMG_5838

  • 400 g Hackfleisch
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • 2 – 3 TL Tacogewürz (selbst gemischt)
  • 1/2 rote Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 1 Dose Rote Bohnen (420 g)
  • gemahlener Koriander
  • etwas Zucker
  • Saft von ca. 1/2 Limette
  • 8 Tortillafladen
  • etwas geriebener Käse

Zutaten Guacamole:

  • 1 reife große Avocado
  • Saft von 1/4 – 1/2 Limette
  • 1/2 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 1 EL Crème Fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Koriander
  • evtl. 3 – 4 Cherrytomaten

Zutaten Tomatensalsa: IMG_5841

  • 250 g aromatische Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • Saft von ca. 1/4 Limette
  • ca. 1/2 TL Salz
  • 1/4 – 1/2 TL Zucker
  • ca. 2 Pr. Zimt
  • ca. 1/4 TL Piment
  • ca. 2 Pr. gemahlener Kreuzkümmel
  • 5 – 6 Tropfen rote Tabascosauce
  • einige frische Korianderblätter

Zutaten Zubehör:

  • etwas frischer Koriander
  • 4 – 8 EL Saure Sahne

Zubereitung:

Ermutigende Vorbemerkung: Die Zubereitung ist nicht so kompliziert, wie die Zutatenlisten das vermuten lassen, also Ärmel hochkrempeln, die symbolische oder echte Schürze umbinden und los geht’s.

Zuerst die Tacogewürzmischung herstellen. Wie das geht findet ihr hier.

Danach die Tomatensalsa herstellen, ihr bekommt es gut, wenn sie ein bisschen durchziehen kann, bevor sie auf dem Tisch landet. Hierfür die Tomaten waschen, putzen und würfeln. Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und fein hacken. Die Korianderblätter abzupfen und grob hacken. Nun alle Zutaten vermischen und mit den Gewürzen abschmecken. Piment und Zimt verleihen dieser Salsa ihren ganz eigenen Charakter. Bis zum Servieren abdecken und kühl stellen.

Als nächstes wenden wir uns den Burritos zu. Chilischote, Zwiebel, Knoblauchzehe und Paprikaschote putzen und in kleine Stücke schneiden. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin das Hackfleisch zusammen mit der Zwiebel, den Knoblauchzehen und der Chilischote anbraten, bis das Fleisch fast oder ganz durchgegart ist. Dabei mit Salz und etwas der Tacogewürzmischung würzen.

Die Paprikastücke hinzufügen und kurz mitbraten lassen. Die roten Bohnen unter fließendem Wasser abspülen. Die Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, den Tomatensaft dabei auffangen. Nun Bohnen und Tomatenstücke sowie ca. die Hälfte des Tomatensaftes in die Pfanne geben. Alles für mehrere Minuten köcheln lassen und dabei mit dem Limettensaft sowie den Gewürzen bis zu der von euch gewünschten Schärfe abschmecken.

Eine Auflaufform mit etwas Öl oder Butter fetten. Die Hackfleischmasse nun auf den Tortillafladen verteilen und diese zusammenrollen. Mit Schluss nach unten in die Auflaufform legen. Die Burritos mit etwas geriebenem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene für 15 – 20 Minuten backen bis der Käse zerlaufen ist und die Fladen leicht gebräunt sind.

Währenddessen die Guacamole zubereiten, da die Avocado sonst ggf. braun wird, wenn sie zu lange steht. Dafür die Avocado halbieren und den Stein entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben, danach mit einer Gabel zerdrücken. Dabei mit dem Limettensaft beträufeln. Knoblauchzehe und Chili putzen und fein hacken. Zur Avocado geben und alles mit Salz, Pfeffer, Koriander und Crème Fraîche abschmecken. Die Tomaten putzen und in kleine Stücke schneiden. Diese zum Schluss vorsichtig unter die Guacamole mischen.

Die Burritos zusammen mit der Tomatensalsa, der Guacamole, etwas Saurer Sahne und frischem Koriander genießen.

IMG_5852

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *