über scheckenlaks

IMG_2142

Unser blog “scheckenlaks” soll uns als Rezeptdatenbank und Herausforderung dienen, immer wieder einmal neue und spannende Gerichte auszuprobieren. Wir hoffen gleichzeitig, dass der eine oder andere, der unseren blog besucht, vielleicht etwas Inspiration für gesunde Alltags-, aber auch für die Festtagsküche findet.

Alle der präsentierten Rezepte sind selbst ausprobiert, bilden aber natürlich die Geschmacks-präferenzen unserer Familie ab. Daher sollten beim Nachkochen die Angaben zu z. B. Gewürzen oder Zuckermengen immer auf den jeweiligen individuellen Geschmack angepasst werden. Auf jeden Fall wünschen wir viel Spaß mit unserem blog und guten Appetit.

Was bedeutet eigentlich “scheckenlaks”?
Es ist ein Kunstwort, das mit einem gescheckten Lachs nichts zu tun hat. Da unsere Wurzeln in Sachsen, genauer gesagt im Erzgebirge liegen und damit in einer Region, in der das Kuchenessen eine bedeutende Rolle spielt, steht der erste Wortteil “schecke” stellvertretend für die vielen sächsischen Genüsse, wie z. B. die Eierschecke. Der zweite Wortteil “laks” (Norwegisch für Lachs) verbindet uns mit den neuen Wurzeln, die wir teilweise in Norwegen geschlagen haben und dadurch auch mit vielerlei Köstlichkeiten aus dem Meer. Natürlich werden sich die präsentierten Rezepte nicht ausschließlich auf Lachs, Eierschecke, sächsische oder norwegische Gerichte beschränken, dafür ist unsere Neugier auf die Vielfalt verschiedenster Rohwaren, Gewürze und deren Kombination viel zu groß.

5 thoughts on “über scheckenlaks

  1. lithuanian educology university

    Hi would you mind letting me know which webhost you’re working
    with? I’ve loaded your blog in 3 completely different
    internet browsers and I must say this blog loads a lot quicker then most.
    Can you recommend a good hosting provider at a honest price?
    Thanks, I appreciate it!

    Reply
  2. Peggy

    Hallo scheckenlaks,

    bin auf der suche nach einem Grießkuchenrezept fürs Blech über die Seite gestolpert, echt tolle Sachen dabei.

    Ich hab am Wochenende in der alten Heimat Freiberg, wieder Grießkuchen vom Bäcker gegessen und wollte ihn jetzt nachbacken, weil in der neuen Heimat Bayern leider keiner sowas leckeres kennt, geschweige denn ein Bäcker sowas im Sortiment hat.

    Gibt es da vielleicht eins, was Sie mir zukommen lassen könnten? Ich suche im net schon seit zwei Stunden, finde aber leider nichts gescheites.

    Würde mich echt freuen und im voraus vielen Dank 🙂

    Peggy

    Reply
    1. erolennah Post author

      Hallo Peggy,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja die Suche kenne ich, ist im Netz nicht zu finden. Wie es in diesem Fall der Zufall so will, habe ich gerade letzte Woche einen sächsischen Grießkuchen gebacken, der nächste Woche auf dem scheckenlaks erscheinen soll.

      Reply
  3. Anne-K. Matthies

    Hallo,
    Sie haben soeben auch meine Oma mit dem Grießkuchenrezept glücklich gemacht. Ich hoffe er gelingt ihr auch. 😉
    Viel Erfolg noch und liebe Grüße aus der Heimat!
    Anne

    Reply
    1. Konstanze Post author

      Das freut mich, ich hoffe, der Kuchen ist gut geworden und hat geschmeckt.

      Viele Grüße
      Konstanze

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *