Wie schält man Mandeln?

IMG_2149Mitten im Sommer Mandeln schälen? Ja, man benötigt geschälte Mandeln schließlich nicht nur zur Weihnachtsbäckerei für Plätzchen, Stollen und Co., sondern auch zum Beispiel für Mandelböden, ich sage nur Himbeertorte, für französische Macarons oder die Marzipanproduktion. Kurz, für alle Produkte, die zwar Mandeln enthalten aber eine helle Farbe behalten sollen, müssen die Mandeln vor der Verwendung geschält werden.

Wir sind zum Beispiel gerade mitten in einem Hochzeitskuchenbackprojekt, für das wir eine Makronenmasse benötigen. Das Rezept verlangt nach einer Mischung von 50 % geschälten und 50 % ungeschälten, gemahlenen Mandeln. Während ich nun zusammen mit meiner Mutter beim “Mandelschnipsen” saß, fiel mir einer meiner allerersten, studentischen Kuchenbackversuche ein.

Es handelte sich um einen Möhrenkuchen, in den ebenfalls geschälte Mandeln gehörten. Diese gab es damals in dem ländlichen Supermarkt jedoch nicht fertig zu kaufen. Das stellte meinen Freund zunächst vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe, er stellte sich nämlich schon mit Schrecken vor, wie er gleich die Haut mühevoll von jeder einzelnen Mandel kratzen müsste. Zum Glück gibt es jedoch eine viel einfachere Methode, die auch noch richtig Spaß macht. Hat man Kinder, kann man sie mit hoher Wahrscheinlichkeit für das “Mandelnschnipsen” begeistern, man muss dann nur Aufpassen, dass die Mandeln nicht durch die halbe Küche fliegen ;-).

Für alle bisher Unwissenden in Sachen Mandelnschälen, folgt hier nun die Anleitung.

IMG_2136Zuerst Wasser in einem Topf aufkochen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, die Mandeln hineinschütten und abgedeckt ca. 10 Minuten in dem heißen Wasser ziehen lassen. Danach das Wasser abgießen.

IMG_2140Die Mandeln nun auf ein Küchentuch schütten und etwas Auskühlen lassen, damit man sich nicht die Finger verbrennt. Hier zu sehen sind übrigens 400 g Mandeln, man muss eine etwas größere Menge nehmen, als im Rezept angegeben, da die Schale auch ein wenig ins Gewicht fällt.

IMG_2146Nun die feuchten Mandeln zwischen Daumen und Zeigefinger klemmen und einen leichten Druck auf die Schale ausüben, dadurch “schnipsen” die Mandeln ganz einfach aus ihrer Haut.

IMG_2152Dadurch erhält man einen Schalenhaufen und das eigentliche Endprodukt, schöne, helle, geschälte Mandeln.

IMG_2157Diese kann man nun für 3 – 5 Tage zum Trocknen auslegen und danach wie gewünscht mahlen oder hacken.

Man kann auf das Trocknen auch verzichten, wenn die Mandeln in einem feuchten Teig, wie zum Beispiel einem Stollenteig, Verwendung finden sollen. Für eher trockene Teige, für die keine Schüttflüssigkeit verwendet wird, wie zum Beispiel Makronenteige, würde ich sie hingegen tatsächlich vor dem Mahlen wie oben angegeben trocknen lassen.

So einfach ist das also mit dem Mandelnhäuten, viel Spaß beim “Schnipsen”!

One thought on “Wie schält man Mandeln?

  1. Pingback: Zucchinikuchen mit Schokolade und Zitronenguss | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *