Zucchinispaghetti mit Avocadosauce und Lachs mit Feta-Walnuss Topping

IMG_1608Von wegen! Gesundes Essen schmeckt nicht oder Gemüse ist langweilig. Nicht bei diesem Rezept! Heute gab es ein richtiges Freitagsverwöhnessen, das die Familie als essenstechnischen Volltreffer bezeichnet hat. Ja, ich weiß, ich lobe jedes Essen hier im blog, aber würdet ihr etwas nachkochen wollen, was nicht funktioniert oder geschmeckt hat? Wohl kaum. Daher gelangen nur Rezepte auf den scheckenlaks, die wir für lecker befunden haben. Aus dieser Masse stechen dann einige in besonderer Weise hervor und dieses Rezept gehört eindeutig dazu.

Warme, cremige Avocado, Zucchinispaghetti, die sich in etwas Butter gewälzt haben und saftiger ofengebackener Lachs mit herzhaft, nussigem und leicht süßem Belag,… Am besten, ihr probiert es einfach aus, ehe ich mir hier noch den Mund wässrig schreibe.

Die Inspiration zu Spaghetti und Sauce habe ich mir hier geholt.

Zucchinispaghetti mit Avocadosauce und Lachs mit Feta-Walnuss Topping für 3 Personen

Zutaten Zucchinispaghetti:IMG_1601

  • 3 mittelgroße Zucchini (600 – 700 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. 1 EL Butter zum Braten
  • 12 – 15 Cocktail-Tomaten

Zutaten Avocadosauce:

  • 2 reife Avocados
  • 2 Knoblauchzehen
  • eine Handvoll Basilikumblätter
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • ggf. etwas Wasser

Zutaten Lachs mit Feta-Walnuss Topping:

  • 500 g Lachsfilets
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl zum Fetten der Form
  • ca. 80 g Feta
  • 40 g Walnüsse
  • etwas frischer oder getrockneter Rosmarin
  • 2 TL flüssiger Honig

Zubereitung:

Die Zucchinis waschen, putzen und am besten mit einem Spiralizer zu Spaghettis verarbeiten.

Benutzt man frisch geerntete Gartenzucchinis kann es günstig sein, sie mit etwas Salz bestreut für ca. 30 Minuten in einem Sieb zu entwässern. Im Supermarkt gekaufte Exemplare sind meist trockener, da ist dieser Schritt nicht notwendig.

IMG_1605

Die Tomaten waschen und halbieren.

Die Lachsfilets auftauen lassen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl fetten. Die Lachsfilets nebeneinander hineinlegen.

Die Walnüsse grob hacken. Den Feta in eine Schüssel krümeln und mit den Walnüssen sowie den geschnittenen Rosmarinblättern vermischen. Gleichmäßig auf den Fischfilets verteilen und mit etwas flüssigem Honig (ca. 1/2 TL je Filet) beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) für 15 – 17 Minuten backen. Durch das Topping brauchen die Lachsfilets etwas länger als unbelegte Exemplare.

Während der Lachs im Ofen ist, kann man die Avocadosauce zubereiten. Dafür die Avocados halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale heben. Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Die Basilikumblätter abzupfen, die Zitrone auspressen.

Alles zusammen mit dem Olivenöl mit einem Stabmixer zu einer grünen Sauce pürieren. Mit etwas Wasser bis zur gewünschten cremigen Konsistenz verdünnen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Etwas Butter in einer großen Pfanne erhitzen und darin die Zucchinispaghetti für 5 – 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis das dabei austretende Wasser verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. (Achtung: vorher bereits zur Entwässerung gesalzene Gartenzucchini nicht erneut salzen.)

Kurz vor Ende der Garzeit die Tomatenhälften sowie die Avocadosauce hinzugeben und sich kurz mit erwärmen lassen. Finales abschmecken und Familie an den Tisch rufen.

Die Zucchinispaghetti zusammen mit den Lachsfilets genießen.

One thought on “Zucchinispaghetti mit Avocadosauce und Lachs mit Feta-Walnuss Topping

  1. Pingback: Zucchinispaghetti mit Fenchel und Räucherlachs in cremiger Sauce | scheckenlaks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *